STARTSEITE

KONTAKT

CHRONIK

SPORT

ERFOLGE

JUBILÄEN

EHRUNGEN

AUSFLÜGE

SCHAFKOPF

VEREINSLEBEN

TEMINE

LINKS

 

 

ALFRED SEIDL HERBSTMEISTER

DEUTLICHER VORSPRUNG MIT DER KURZEN KARTE

 

Alfred Seidl Herbstmeister 2017

 

 

Schafkopfen mit der kurzen Karte war angesagt bei der traditionellen Herbstmeisterschaft der Neu-Bärndorfer

Eisschützen. Gespielt wurde in drei Runden mit jeweils 30 Spielen. Bester Spieler und Herbstmeister 2017 wurde mit

117 Punkten (29, 38, 50) Alfred Seidl vor Hans Kopp mit 109 und Josef Oswald mit 102 Punkten. Es folgten

4. Wolfgang Leitl (101), 5. Karl Fenzl (97), 6. Herbert Stieglbauer (95), 7. Josef Nirschl (91), 8. Willi Lorenz (88),

9. Peter Mattar (83), 10. Franz Feineis (80). Mit einer schwachen Tagesform und Pech mit einem verlorenen Du

landete abgeschlagen auf dem letzten Platz Franz Leitl. Bei der Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer von

Vorstand Franz Feineis einen Preis.

(Siegerliste hier)

 

 

 

 

FRÜHJAHRSSIEGER IST WOLFGANG LEITL

MIT DER LANGEN KARTE FAST UNSCHLAGBAR

 

  

Sieger Wolfgang Leitl uvl: 2. Sepp Nirschl, 3. Herbert Stieglbauer, Patzerpreis: Thomas Kopp

 

Beim traditionellen Frühjahrspreisschafkopfen der Neu-Bärndorfer Eisschützen war Wolfgang Leitl nicht

zu schlagen. Gespielt wurde in zwei Runden mit je 36 Spielen. Mit 74 Punkten (29/45) gewann Leitl das

Turnier vor Sepp Nirschl (69) und Herbert Stieglbauer (66). Es folgten 4. Dieter Klein (64 Punkte),

5. Franz Kunzewitsch (62), 6 Josef Kraus (62), 7. Alfred Seidl (59), 8. Willi Lorenz (58), 9. Michael König (57),

10. Josef Nirschl (53). Mit vier verlorenen Solos in Runde zwei (24 Minuspunkte) und insgesamt nur 18 Punkten

landete Thomas Kopp auf dem letzten Platz. Am Ende erhielt jeder Spieler von Vorstand Franz Feineis einen Preis

(Siegerliste hier)